Patti (Sizilien) liegt auf der Nordseite von Sizilien, 80 km westlich von Messina und einen Kilometer von der Küste der gleichnamigen Bucht entfernt. Im Gebiet von Patti ist Tindari (siehe Beschreibung) von großer Bedeutung. Die Stadt ist seit dem 12. Jh. Diözese und hat eine Kathedrale, die auf den Fundamenten einer normannischen Kirche steht. Gut erhalten sind Teile einer römischen Villa, die sich in Marina di Patti befindet. Sie stammt vermutlich aus dem 3. Jh. und verfügt über ein Thermalbad und schöne Mosaike, was vom Prunk des örtlichen Adels zeugt. Das Gebäude muß sich über eine Fläche von rund 20.000 qm erstreckt haben und wurde vermutlich durch ein Erdbeben zerstört.

Im Hinterland und in der Umgebung von Patti findet man ein üppige, mediterrane Vegetation und kleine, auf Anhöhen erbaute Ortschaften. An der Küste, zwischen Marina di Patti und dem Felsvorsprung von Tindari sind herrliche, breite Sandstrände. In dem fruchtbaren Landstreifen zwischen dem Meer und den grünen Bergen im Hintergrund gibt es ausgedehnte Orangen- und Olivenhaine und in Stadtnähe Wohn- und Gewerbegebiete.